Shark Whisperer Sara Brenes

Haiflüsterin Sara Brenes

Sara Brenes aus Florida. 17 Jahre jung. Eine total sympathische junge Frau, die sich dafür einsetzt so viele Menschen wie möglich zu informieren wie das mit den Haien wirklich ist.

Sara Brenes Haiflüsterin

Haie sind für die Ozeane so wichtig, weil sie das Ökosystem des Meeres erhalten.

Sara Brenes ist die Gründerin der Organisation „Shark Whisperer“ („Haiflüsterin“) bei www.SharkWhisperer.org und ihr wurde unter anderem die Medal of Ambassador of the Planet von der Wyland Stiftung verliehen und somit reiht sie sich ein mit Namen wie Sir Richard Bronson, Dalai Lama oder Al Gore.

Sara war so nett und hat mir ein paar Fragen über sich und ihre Erfahrungen mit Haien beantwortet.

Haiflüsterer Sara Brenes

 Wann bist du das erste Mal mit einem Hai geschwommen und wie hast du dich kurz vor diesem Erlebnis gefühlt?

Meinen ersten Tauchgang mit Haien hatte ich bei Captain Slates in Key Largo Florida. Ich war so aufgeregt! I have Haie schon mein ganzes Leben lang geliebt, ich weiß nicht warum, aber ich war schon immer von ihnen fasziniert. Das erste Mal war mit Ammenhaien. Captain Slate hat sie zwei Mal pro Woche über zwanzig Jahre lang gefüttert. Ich war zu dieser Zeit 14 Jahre alt. Ich war wie hypnothisiert, ich habe mich gefühlt als seien es meine Babies, fast wie kleine Welpen, ich war kein bisschen verängstigt. Ich war sehr ruhig. Ich wollte nicht mehr aus dem Wasser heraus. Der Captain hat alle Gäste rüber geschickt um die Moränen und Grouper zu füttern und das Riff und Schiffswrack zu sehen und ich blieb einfach bei den Haien. Als ich zurück an Bord ging, kam eine der Taucherinnen zu mir und sagte sie wäre schon überall auf der Welt getaucht, sie war aus Kalifornien und sie hätte noch nie jemanden gesehen der so wie ich mit den Haien umging. Sie sagte sie fühlt, dass die Haie wüssten, dass ich sie liebe und dann sagte sie zu mir ich sei ein Haiflüsterer. Zu dieser Zeit haben meine Mama und ich schon eine Weile einen Namen für die Stiftung gesucht, als sie dies also gesagt hat schaute ich rüber zu meiner Mama und sagte mit einem großen Lächeln: „Das ist es!“ 

Haiflüsterin Sara Brenes

Sara flüstert einem Hai zu

Was war die Reaktion deiner Familie als du angefangen hast mit Haien zu schwimmen?

Meine Mama hat mich bei dem was ich mache sehr unterstützt, sie geht sogar mit mir mit, sie ist auch eine Taucherin. Zu meiner Sweet 16 Feier habe ich mir anstatt einer Party einen Tauchgang mit Haien gewünscht, also haben wir den Unexso Tauchgang auf den Bahamas mit über 50 karibischen Riffhaien gemacht und ich weiß sie hat nervös über das Boot geschaut als sie alle gesehen hat, aber sie hat es gemacht. Ich weiß sie ist manchmal nervös deswegen, aber sie unterstützt meine Leidenschaft wirklich. Meine Großeltern und andere Familienmitglieder sind auch angespannt, aber sie unterstützen mich trotzdem bei dem was ich mache und sind stolz darauf wie hart ich arbeite.  

Klopft dein Herz immer noch schneller wenn du ins Wasser gehst oder bist du schon daran gewöhnt?

Mein Herz hat noch nie wirklich schnell geschlagen wenn ich mit Haien getaucht bin. Ich war immer sehr ruhig. Nicht einmal als ich die Großen Weißen Haie in Guadeloupe gesehen habe. Ich war total erfreut! Ich denke ich bin nervöser wenn eine starke oder raue Strömung ist oder wenn ich nichts sehen kann, aber nicht weil ich Angst vor Haien hätte.

Welcher ist dein Lieblingshai und warum?

Tigerhaie sind meine Lieblingshaie. Ich habe einen ganz nahe gesehen, ein 9 Fuß (ca. 3 Meter) langer Babyhai als wir ihn vermessen habe, aber das war nicht während des Tauchens. Aber ich habe den Film: „This is your ocean: Sharks“ angeschaut und da ist ein 15 Fuß (ca. 5 Meter) langer Tigerhai mit Namen Emma und sie hat so eine großartige Persönlichkeit, dass ich mich in Tigerhaie verliebt habe. Sie lebt die meiste Zeit in Tiger Beach auf den Bahamas und ich will unbedingt mal dort hin. 

Me and Fabien Cousteau

Sara und Fabien Cousteau

Danke, Sara. Wenn du mehr über die Organisation lernen willst oder etwas Spenden möchtest: SharkWhisperer.org

Das könnte dir auch gefallen:

HAIKRIEGERIN LESLEY ROCHAT

KATEGORIE: IN UND AM WASSER

HI HAI!

Comments 3

  1. Dear City Sea Country, Thank you so much for caring about sharks, about me and about what I do to educate people. I really appreciate that you took the time to write an article about my work. I am passionate about sharks and trying to teach people about their importance in our oceans and how valuable they are to our oceans ecosystems and also to our worlds economy as well. I hope that others can learn to respect and love them and learn to realize that to fear them is not necessary and is misguided by the media, which is very sad. Once again, thank you so much. Best fishes, Sara

    1. Post
      Author

      Thank you, Sara. It was a pleasure talking to you. And I hope many people around the world will support your work and care for our sharks.

  2. Pingback: SHARK OBSESSION | City Sea Country

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.